Sie hat mit kritischem oder aufklärendem Journalismus schon lange nichts mehr zu tun. Was da geschrieben wird, ist in vielerlei Hinsicht unverantwortlich. Da hilft auch kein Zurückrudern, Einleitung und Überschrift ändern mehr wie hier bei Spiegel-Online oder die fehlende Internet-Verfügbarkeit eines miserablen, schlecht recherchierten Artikels von Lara Fritzsche in der Zeit.

Wenn man diese beiden Text-Verbrechen, betitelt mit „Wie Tom Cruise uns verändern wird“ (Jetzt: „Mit dem Zweiten sieht man besser“) und „Peng, peng – Hände hoch und wir tanzen“ wenigstens unfähigen Praktikanten in die Schuhe schieben könnte… Aber nein: hinter dem ersten steht der Herausgeber der FAZ, hinter dem zweiten ein mit Preisen behangener Journalistennachwuchs. Armes Deutschland! Wenn DAS die vierte Gewalt in unserem Staat ist, haben wir das Demokratie-Spiel leider vorzeitig verloren.

Für mich persönlich bedeutet das: Mein bezahltes Zeit-Abo habe ich nach dem Fritzsche-Artikel verschenkt und werde es bei nächster Gelegenheit kündigen, die beiden anderen für Deutschland ach so wichtigen Medien kommen mir wenn möglich ebenfalls nicht mehr ins Haus. Sektenverherrlichung und Subkulturangriffe kann und will ich nicht unterstützen.

Nachtrag:
Auf der Rückkehr aus dem Kurzurlaub verweilte ich am Schloss Weißenstein und durfte bei Kaffee und Torte ein weiteres Negativbeispiel der deutschen Presselandschaft begutachten. Im Focus-Interview mit Valkyrie-Regisseur Singer wird Stauffenbergs Verbindung zum George-Kreis zwar erwähnt, bei der Bestätigung, dass das Drehbuch diese historische Tatsache unterschlägt, allerdings nicht besonders nachgehakt. Man muss nicht vor Stefan George niederknien. In einem bedeutenden Film über die Geschichte eines Landes, das vor nicht allzu langer Zeit noch für seine Dichter und Denker berühmt war, diesen Impuls aus der Kunst jedoch zu verschweigen, gleicht einer Geschichtsfälschung. Mal schauen, ob in der deutschen Synchronisation dann wirklich wie diskutiert aus dem Widerstand des „geheimen Deutschland“ eine Bombe im „heiligen Deutschland“ wird. Mir graut’s jetzt schon. Hoffentlich hält mich jemand davon ab, mir das anzuschauen.

Advertisements