Wir vergleichen. Einmal die offenbar gebildete Volksmeinung:

Schon bei der Demonstration am Samstag, wie auch bei den Ausschreitungen am Montag haben einige militante Chaoten offenbar chemische Flüssigkeiten gegen Polizisten versprüht.

Polizeisprecher Axel Falkenberg: „Acht Polizisten mussten zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.“ Sie leiden offenbar an schmerzhaften Hautreizungen.

In Deutschland ist dies offenbar ein bislang unbekanntes Vorgehen der militanten Szene.

Und das Ganze gespiegelt:

Der Verdacht, sie seien mit einer ätzenden Flüssigkeit bespritzt worden, habe sich nicht bestätigt. Warum die Polizisten über Hautreizungen klagten, wollte der Sprecher lieber nicht konkret kommentieren: „Möglicherweise ist alles ganz harmlos.“

Möglicherweise passieren ganz komische Sachen während der Berichterstattung. Wie es wirklich war, möchte ich mir gar nicht ausmalen.

Auch nicht, was bei der nächsten bunten und friedlichen Luftblasentanzdemo hier in Berlin bald los sein könnte, wenn die bei der Bild Presse so weitermachen.

Jetzt erst gelesen: Das ganze Spektakel, natürlich viel spiegelkritischer beim Spiegelfechter. Hier nur der letzte Satz: „Und die Moral von der Geschicht´, dem SPON-Ticker glaube nicht!“

Advertisements