Interessant ist in den Empfehlungen der Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis [pdf], die 1998 von der DFG veröffentlicht wurden, nicht nur der kritische Abschnitt über quantitative Leistungsmessung bei der Begutachtung wissenschaftlicher Arbeiten nach Zitierhäufigkeit. Den „Ursachen von Unredlichkeit im Wissenschaftssystem“ auf der Spur, wird unter anderem der Hinweis gegeben, dass nur Vergleichbares verglichen werden kann und vor dem Missbrauch durch Zitierkartelle gewarnt. Des Weiteren werden Lösungen aus verschiedenen Ländern vorgestellt.

Advertisements