Um Bolz‘ Formulierung zu verstehen, ist eine gewisse Vorbildung nötig. Diese sollte in einer Branche, die über die Zukunft sprechen will, erwartet werden können. Nettes Outing, ihr digitalen Bohemier. Bolz tut Gutes daran, die wichtigen Punkte immer wieder zu wiederholen. Scheint doch erhöhten Lernbedarf zu geben. Gleichzeitig hat er sicher viele Perlen vor die Säue geworfen.

Trotzdem froh, hier genug zu tun zu haben um die Fahrt nach Hamburg gar nicht in Betracht zu ziehen. Sicher viele da, die andere machen lassen, weil sie die Macht haben. Ich mache hier lieber mit.

Wobei mir die alte Frage einfällt:
Warum steigen die Konzerne nicht für ihre Kunden zum Beispiel in die Diskussion zur Online-Gesetzgebung ein? Haben wir das auch schon verboten, um uns der Verantwortung zu entziehen?

Advertisements