Erstens:
Der Staat verbietet es sich mit den Worten des für Staatssicherheit zuständigen Innenministers selbst, sich künstlich dumm zu halten und will den Überwachungsstaat ausdehnen. Man kriegt ja auch nix mehr mit vom Bürger, seit die sich alle im Internet rumtreiben und ihre Meinung dort vor der Regierung verstecken. Ich ziehe den Hut vor unserer Polizei, wenn sie uns vor diesem Terror schützt.

Zweitens:
Aus Saulus wird Paulus. EMI verzichtet beim Online-Handel auf DRM, erhöht gleichzeitig mit der Klangqualität den Preis und klopft sich selbst auf die Kundenfreundlichkeits- und Verzichts-Schulter, weil die Online-Erlöse durch diesen Schritt ja sinken könnten. Wie großzügig, nachdem in der Branche jahrelang mehr gegen als für die Kunden gearbeitet wurde. Hintergrundinfo zu DRM, die Pressemitteilung und Live-Blogging via Netzpolitik.

Drittens:
Die Deutsche Telekom hat endlich einen neuen Schuldigen für die Konzernmisere gefunden und kürzt die Einkommen von Berufseinsteigern um bis zu 42 Prozent. Auch die bisherigen Beschäftigten sollen laut Tagesschau erneut Opfer bringen. Der Telekom-Ruf in den Jobmarkt: Arbeiten Sie bei uns! Denn nur hier bekommen Sie all das, was Sie für ein zufriedenes Arbeitsleben brauchen: Mehr Druck, weniger Geld, Kundenhass und eine ideenresistente Hierarchie. Den Wochenend-Posten im Beschwerdemanagement für Bekannte und Angehörige bekommen Sie ohne Aufpreis gleich mit.

Advertisements